Damen30: Aufstieg perfekt

Drucken
PDF

Die Damen 30 des Oelder TC BW schreiben ein weiteres Kapitel der momentan so erfolgreichen Vereinsgeschichte. Am vergangenen Samstag schafften sie durch den 6:3-Sieg gegen den ATV Dorstfeld den Aufstieg in die Westfalenliga.

Im entscheidenden Spiel setzten die Oelderinnen wieder auf ihre Topspielerinnen Kerstin Voss, Kirsten Hörster, Heike Gielen, Petra Schmänk, Simone Ackfeld und Iris Ossenbrink.

Kirsten Hörster lieferte sich ein überaus enges Match gegen Ramona Peck, setzte sich aber mit 7:5 und 6:3 durch. Petra Schmänk kam gegen Petra Leue erst nach glatt verlorenem ersten Satz (6:1) ins Spiel, musste sich aber dann am Ende auch mit 6:4 im zweiten Durchgang geschlagen geben. Iris Ossenbrink führte schnell mit 6:1, doch im zweiten Satz änderte ihre Gegnerin Anja Prause ihre Taktik. Die Partie wurde enger, doch der Satz wurde im Tiebreak für die Oelderin entschieden. Kerstin Voss zeigte eine ganz souveräne Vorstellung und ließ beim 6:0/6:1 gegen Nicole Stegemann gar nichts anbrennen. Simone Ackfeld musste gegen eine hartnäckige Katja Lutz arbeiten, setzte sich aber am Ende mit 7:6 und 6:4 durch. Somit stand es bereits 4:1 für die Blau-Weißen. Heike Gielen kämpfte gegen Wiebke Schmidt im dritten Satz und war in der Lage, den entscheidenden fünften Punkt schon mit den Einzeln zu holen. 6:4 siegte sie im dritten Durchgang und der Weg in die Westfalenliga war perfekt.

In den Doppeln siegten dann Voss/Ackfeld, während Gielen/Rassenhövel und Ossenbrink/Hilker ihre Partien abgeben mussten.

Am nächsten Wochenende haben die Oelderinnen trotz der bereits gefallenen Entscheidung für den Aufstieg ein Spiel beim Lüner SV. Auch dort möchten sie ihre Siegesserie fortsetzen und ungeschlagen die Saison abschließen.