Senioren-Stadtmeisterschaften 2016 ein voller Erfolg

Drucken
PDF

Oelde (jh). Am Samstag fanden die Finalspiele und Spiele um Platz drei der Stadtmeisterschaften im Tennis statt. In insgesamt sieben Konkurrenzen begann der Kampf um die Titel. Bei bestem Tenniswetter sorgten vor allem Sebastian Zeisel und Christian Heerig, beide vom Oelder TC BW, für ein spielerisches Highlight. Am Ende hatte Heerig in einem umkämpften Match das bessere Ende für sich und wurde Stadtmeister der Herren 30. Dritter wurde Thomas Niehaus (OTC BW). Auch in der Herrenkonkurrenz machten es Alexander Beller und Lukas Brockschnieder (beide OTC BW) im vereinsinternen Duell spannend, doch Beller entschied das Duell in zwei Sätzen knapp für sich. Den dritten Platz belegte Jannik Westbomke vom Oelder TC BW. Des Weiteren ging bei den Damen Janine Rassenhövel (OTC BW) als Stadtmeisterin vom Platz, nachdem sie sich gegen Alina Volbracht (OTC BW) durchgesetzt hatte.

Bei den Damen 40 gewann Angelika Hegemann vom TC Stromberg ohne aktiv werden zu müssen, da ihre Gegnerin Claudia Rusche (TC Oelde 1890) nicht antreten konnte. In der Konkurrenz der Herren 30 von Leistungsklasse 13 bis 23 setzte sich Roland Schöning vom TC Oelde 1890 gegen Vereinskollege Tobias Brinke durch. Den Wettbewerb der Herren 50 entschied derweil Jürgen Leiding (TC Oelde 1890) souverän im Finale gegen Ralf Kottenstede (OTC BW) für sich. Bei den Herren 60 freute sich Bernd Nivelnkötter (TC Sünninghausen) nach einem hart umkämpften Finalsieg gegen Helmut Kuhlmann (TC Stromberg) über den Titel.

Insgesamt nahmen um die 70 Teilnehmer an den diesjährigen Stadtmeisterschaften teil, die Besten wurden nun mit Preisen ausgezeichnet. Gesponsert wurden die Sachpreise für die jeweils vier Bestplatzierten von der Firma „Tennis-Point“. Die Pokale wurden von der Sparkasse Münsterland Ost bereitgestellt. Das Turnier begann bereits Mitte Juli. Dabei hatten die Spieler bei jedem Spiel die Möglichkeit, selber einen Termin festzulegen. Diese Idee der Organisatoren André Hörster und Lukas Brockschnieder führte zu einem reibungslosen Turnierablauf. „Die Erwartungen an das Ziel des vereinsübergreifenden Spielens wurden vollends erfüllt“, erklärte Hörster bei der Siegerehrung. Und auch Brockschnieder resultierte: „Der Verlauf und die positive Resonanz des Turnieres stimmt uns sehr zufrieden. Wir sind optimistisch, dass die bereits hohe Teilnehmerzahl im kommenden Jahr nochmals erheblich gesteigert werden kann.“