Endspiele um die Low-T-Ball – Stadtmeisterschaften beim OTC

Drucken
PDF

In den letzten vier Woche richteten die Verantwortlichen der Oelder Grundschulen mit den Trainern Alexander Beller, Sebastian Zeisel und Sören Gnida die jeweiligen Low – T – Ball Schulmeisterschaften in den Grundschule nach Jahrgang aus. Low – T – Ball ist eine Rückschlagsportart ohne direkten Gegnerkontakt, bei der in einer  Schulsporthalle auf Low-T-Ball-Anlagen mit Tennisschlägern großvolumige Bälle unter Querbalken hindurch gespielt werden. Vorkenntnisse im Tennis sind nicht erforderlich, die Kinder messen sich altersgerecht und auf Augenhöhe. Ein schneller Erfolg beim Ball-Rückschlag-Spiel ist garantiert.

Der Wettbewerb wurde parallel zum Schulalltag, in den Sportstunden in den entsprechenden Hallen durchgeführt. Innerhalb von einer Sportstunde wurden die Klassenbesten ermittelt. Diese spielten dann auch noch die Jahrgangsbesten an den jeweiligen Schulen aus. Die ersten drei der jeweiligen Jahrgangsstufen einer jeden Grundschule wurden zu den Endspielen am Mittwoch, den 16.05.2018, ab 16.30 Uhr auf die Anlage des Oelder Tennisclubs Blau-Weiß eingeladen. Hier werden diese sich um den Titel des Oelder – Low – T – Ball Stadtmeisters messen, um anschließend bei der Siegerehrung die Pokale entgegenzunehmen. Zu dieser Veranstaltung, mit sicher heißen Matches werden alle Kinder mit Eltern und Interessierte eingeladen.

Das beigefügte Bild zeigt den Schirmherren der Veranstaltung, den Bürgermeister der Stadt Oelde, Herrn Karl-Friedrich Knop, bei einem Match in der Sporthalle der Edith-Stein-Schule.